Führungen/ Projekttage

Im Rahmen eines Einführungsvortrages wird den Besuchern das System der DDR-Jugendhilfe mit seinen verschiedenen Einrichtungen und die Geschichte des Geschlossenen Jugendwerkhofes näher erläutert. Eine anschließende Begleitung durch die Dauerausstellung gibt die Möglichkeit zur Vertiefung und wird mit einer Besichtigung des einzigen erhalten gebliebenen authentischen Ortes, den Dunkelzellen, beendet. Jugendliche können die Ausstellung auch anhand eines Fragebogens erkunden.

Bei Interesse kann auch der MDR-Dokumentarfilm "Schlimmer als Knast. Die Jugendwerkhöfe der DDR" von Katharina Schickling gezeigt werden.


Dauer:
ca. 1,5 Stunden (mit Zeitzeugengespräch sollten ca. 4 Stunden eingeplant werden)
Kurzführungen sind ebenfalls möglich.

Kosten:
Gruppe bis 30 Personen: 30 Euro
Gruppe über 30 bis 50 Personen: 50 Euro

Gruppe bis 30 Personen mit Zeitzeugengespräch: 50 Euro
Gruppe über 30 bis 50 Personen mit Zeitzeugengespräch: 70 Euro

Größere Gruppen und Seminar-/Projekttage auf Anfrage.
zu den verschiedenen Bildungsageboten >>

Alle Angebote können thematisch und zeitlich den Bedürfnissen der Besuchergruppen angepasst werden. Dafür ist eine vorherige Absprache und Anmeldung erforderlich.


Führungen, Seminar-/Projekttage und Zeitzeugengespräche nach Anmeldung:
Ansprechpartner: Manuela Rummel
Anmeldungen bitte per E-Mail an: m.rummel@jugendwerkhof-torgau.de


 

Führung
Einführungsvortrag
Führung
Rundgang durch die Ausstellung
Bildungsangebote der Gedenkstätte
Bildungsangebote der Gedenkstätte