Auszeichnungen

"Golden Star Award of Active European Citizenship 2009" der Europäischen Union, Kategorie "Aktive europäische Erinnerung"
 

Logo EU
 

Logo1

Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Wanderausstellung IV


»DIE FRIEDLICHE REVOLUTION IN TORGAU«

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution wird deutlich, dass bislang insbesondere die Aktionen in Großstädten wie Leipzig, Berlin oder Dresden im Fokus der historischen Aufarbeitung standen. So prägen vor allem die "Macht der Kerzen" und die Montagsdemonstrationen in Leipzig das kollektive Gedächtnis zur Friedlichen Revolution. Ihr flächendeckender Charakter findet dagegen immer noch kaum Beachtung.
Die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau möchte dazu beitragen, das vorhanden Aufarbeitungsdefizit am Beispiel des sächsischen Kleinstadt Torgau abzubauen. Erstmals dokumentiert eine Ausstellung neben den Aktionen und Ereignissen im Herbst ´89 auch eine Besonderheit in Torgau - die Initiativen und Arbeit oppositioneller Gruppen, die bereits weit vor 1989 begannen. Zudem werden bisher unveröffentlichte Fotos der Torgauer Fotografen Manfred und Erdmute Bräunlich gezeigt und die Situation im GJWH Torgau im Herbst ‘89 beleuchtet.
Erstmalig erfahren die Torgauer Protagonisten der Friedlichen Revolution mit der Ausstellung und Publikation eine öffentliche Würdigung und Anerkennung. Ergänzt wird die Ausstellung durch die Begleitpublikation »Sie schufen sich ihre eigene Opposition. Die Friedliche Revolution in Torgau«.

Fördervermerk


Bisherige Stationen:
Rathaus Torgau, Gedenkstätte GJWH Torgau, Schloss Hartenfels

 


 

 

 

 

WA Eröffnung
Begrüßung Bettina Klein, stellv. Vorsitzende Initiativgruppe GJWH Torgau e.V
Feierliche Eröffnung der Wanderausstellung am 6. Mai 2015, Rathaus Torgau
WA Friedliche Revolution
Auf 12 Tafeln dokumentiert die Ausstellung die Friedliche Revolution in Torgau und zeigt bisher unveröffentlichte Fotos von E. und M. Bräunlich.