Home

Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Öffnungszeiten der Ausstellung

Dienstag-Sonntag & Feiertag 10-17 Uhr
Audioguides verfügbar
Führungen nach Anmeldung


weitere Informationen >>


 

Regio Card Leipzig

Gefördert durch:

BKM_Logo

Stiftung StSG

kulturraum_leipziger

                    Stadt Torgau

14. Jugendgeschichtstage - Spurensuche 2018

November ||  Gedenkstätte bei 14. Jugendgeschichtstagen

Geschichte kann äußerst spannend sein, erst recht, wenn sie sich vor der Haustüre abspielt. Jährlich begeben sich junge Menschen in Sachsen auf Spurensuche und erforschen regionale und historische Ereignisse. Die Jugendgeschichtstage dienen als Plattform für den Erfahrungsaustausch und der Ergebnispräsentation der (lokal)historischen Forschung mit und durch junge Menschen. Auf den Jugendgeschichtstagen im Sächsischen Landtag stellten sie ihre Ergebnisse vor.

Der Auftakt fand am 23. November in Form von Bildungsangeboten mit Workshops und Exkursionen statt. Es wurden ein Workshop mit der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau in Kooperation mit dem Schweizerhaus Püchau e.V., ein Workshop zur Jugend in der DDR anhand eines Lernkoffers mit Stasi-Dokumenten, Fotos und Originalgegenständen und der Auseinandersetzung mit dem Frieden als Utopie durchgeführt. Außerdem stehen eine "Actionboundtour", eine Führung durch die Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek sowie der Besuch der Ausstellung "Rassismus – Die Erfindung von Menschenrassen" im Hygienemuseum auf dem Programm.

Am 24. November wird der Projektemarkt durch den Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler, der Staatsministerin des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch und der Geschäftsführung der Sächsischen Jugendstiftung, Andrea Büttner eröffnet. Wir freuen an diesem Tag auf einen bunten Projektemarkt, auf dem alle 23 Spurensuche-Projekte ihr achtmonatiges Engagement präsentieren. Eine Jury, bei der auch die Bildungsreferentin der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof mitwirkt, zeichnet drei Projekte aus.

Zur Projektemesse, am Freitag, den 23.11.2018 von 10.30 – 15.30 Uhr sind alle interessierten Menschen herzlich eingeladen, um sich selbst ein Bild von den erforschten Schätzen der Jugendgruppen zu machen. Der Eintritt ist frei.

Die Organisation der Jugendgeschichtstage erfolgt über das Programm "Spurensuche" in Kooperation mit dem Sächsischen Landtag unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten.


zum Fyler >>

zu den Projekten >>

 

<< zurück