Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Newsletter der Gedenkstätte

2018

Oberbayrisches Volksblatt - 24. März 2018

DDR-ZEITZEUGE ZU GAST AM LTG
Eine verlorene Jugend mit Spätfolgen

Den Bericht von Stefan Lauter über den sozialistischen Erziehungsalltag in der DDR werden die Schüler der zehnten und elften Klassen am Ludwig-Thoma-Gymnasium wohl nicht so schnell vergessen. Für die meisten war es die erste Begegnung mit einem Zeitzeugen. Die DDR kennen sie nur aus Erzählungen.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 15. März 2018

"Leipzig liest" mit Torgauer Unterstützung

Die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau beteiligt sich erneut am Lesefestival „Leipzig liest“, das anlässlich der diesjährigen Leipziger Buchmesse wieder zahlreiche Bücherwürmer neugierig werden lässt. In Kooperation mit dem Museum in der "Runden Ecke" bietet die Torgauer Gedenkstätte zwei Veranstaltungen an.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 5. März 2018

Führungen auf Englisch
Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof nutzt Audioguides

Beim diesjährigen bilingualen Projekttag mit Schülern des Elisabeth-Gymnasiums Halle und Austauschschülern aus Crowthorne/England wurden Ende Februar in der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau Audioguides erfolgreich eingesetzt. Somit konnten sowohl die Hallenser als auch die Engländer mithilfe der elektronischen Hilfsmittel in englischer Sprache die Dauerausstellung erkunden und Fragen für das anschließende Zeitzeugengespräch entwickeln.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 17./18. Februar 2018

Auf historische Entdeckungsreise gehen
Jugendprogramm "Spurensuche" geht in die nächste Runde/Bewerbungen noch bis zum 28. Februar möglich

"Ich sehe im Raum Nordsachsen noch viele Themen, die erforscht werden können und würde mich über eine rege Beteiligung sehr freuen", erzählt Manuela Rummel. Die Bildungsreferentin der Torgauer Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof bezieht sich dabei auf die 14. Auflage des Jugendprogrammes „Spurensuche“. Mithilfe dessen fördert die Sächsische Jugendstiftung Projekte zur Jugendgeschichtsarbeit. "Ich bin schon sehr gespannt, welche Ideen uns in diesem Jahr erwarten und fiebere den Jugendgeschichtstagen Ende November bereits entgegen", so Rummel. Sie wird an diesen Tagen nicht nur als Jurymitglied vor Ort sein, sondern ebenfalls im Rahmen des Workshops der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 1. Februar 2018

Nürnberger Gäste in der Gedenkstätte

Angehende Heilpädagogen aus dem Süden der Republik waren jüngst zu Besuch in der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau.

zum Artikel