2019

Unsere aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Startseite.

Stimmen ehemaliger DDR-Heimkinder sichern!

9. Mai 2019, 18 Uhr || BStU-Außenstelle Leipzig
Podiumsdiskussion und Zeitzeugengespräch

Der Aufbau eines »Zeitzeugenarchivs ehemaliger DDR-Heimkinder« ist ein neues Projekt der Gedenkstätte. In einem Podiumsgespräch soll das durch den Ostbeauftragten der Bundesregierung geförderte Vorhaben vorgestellt werden. Historiker und Zeitzeugen diskutieren die Notwendigkeit, Stimmen und persönliche Schicksale Betroffener in einem Zeitzeugenarchiv für nächste Generationen zu sichern.

mehr >>

»Ihr könnt mich umbringen« - Fluchtversuch aus dem Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau

27. April 2019, 16 Uhr || Podiumsdiskussion zum Radiofeature des Deutschlandfunks Kultur
Im Rahmen der Gedenkveranstaltung "ELBE DAY" diskutiert die Gedenkstätte einen erschreckenden Vorfall  im Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau: Es geschieht im Sommer 1989 kurz vor dem Mauerfall. Fünf Jugendliche sind eingesperrt im Jugendwerkhof Torgau.

mehr >>

Buchpräsentation: »Die (Zellen-) Tür schlägt zu. Dich kriegen wir auch noch«

25. April, 20 Uhr || Literaturforum im Brecht-Haus Berlin
Wolfgang Benz im Gespräch mit Dietmar Rummel
Der Autor wächst in einem DDR-Kinderheim auf. Als junger Erwachsener begeistert er sich für westliche Musik, schließt sich einem Freundeskreis an, der einen Lebensstil sucht, der den von der SED propagierten Verhaltensnormen widerspricht. Die Verweigerung des Wehrdienstes mit der Waffe macht den jungen Mann endgültig zum Außenseiter.

zum Veranstalter >>

Internationaler Besuch in der Gedenkstätte

"Einen bleibenden Eindruck hinterlassen"
Jugendarbeiter verschiedener Organisationen aus Polen, der Ukraine, Russland, Estland und Deutschland besuchten im März die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau. Bei der Umsetzung des englischsprachigen Seminartages erhielt die Bildungsreferentin Unterstützung von Julia Haarseim, Lehrerin in Halle für Deutsch als Fremdsprache.

mehr >>