Home

Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Öffnungszeiten der Ausstellung


Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungszeiten für den Individualbesuch (ohne Anmeldung):

 

Dienstag bis Freitag 

von 13 bis 18 Uhr

 

Samstag, Sonntag und Feiertag

von 10 bis 18 Uhr

 

Für Gruppenbesuche / Bildungsveranstaltungen gelten andere Öffnungszeiten. Weitere Informationen zu Führungen und Bildungsveranstaltung finden Sie hier >>


Aufgrund der der Corona-Schutzmaßnahmen kommt es weiterhin zu Einschränkungen.

 

Gefördert durch:

BKM_Logo

Stiftung StSG

kulturraum_leipziger

                    Stadt Torgau

Ehemalige DDR-Heimkinder gründen Opferverein: Betroffeneninitiative "Missbrauch in DDR-Heimen" e.V.

Feburar 2014 || Betroffene fordern Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in DDR-Heimen und wirksame Hilfe für Betroffene

Seit 2011 treffen sich Betroffene von sexualisierter Gewalt in DDR-Heimen einmal monatlich in der Selbsthilfegruppe "Verbogene Seelen" in der Gedenkstätte GJWH Torgau. Nach inzwischen vier Jahren seit Bekanntwerden der Missbrauchsfälle in Schulen, Internaten und Heimen, dem Runden Tisch "Sexueller Kindesmissbrauch" und dem seit 2013 angelaufenen "Ergänzenden Hilfesystem" des "Fonds Sexueller Missbrauch" macht sich bei Betroffenen der DDR-Heime großer Unmut breit.
Der Mut vieler Betroffener nach jahrzehntelangem Schweigen ihre Missbrauchserfahrungen öffentlich zu machen, brachte zwar den Stein ins Rollen, doch unzählige Fragen der Opfer sind nach vier Jahren immer noch ungeklärt. Um endlich Anerkennung des Missbrauchs in DDR-Heimen und wirksame Hilfe zu erfahren, engagieren sich ehemalige Heimkinder nun gemeinsam in einem Verein für Aufarbeitung und Aufklärung.

zur Hompage der Betroffeneninitiative >>

 

<< zurück