Home

Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Öffnungszeiten der Ausstellung


Bitte beachten Sie unsere neuen Öffnungszeiten für den Individualbesuch (ohne Anmeldung):

 

Dienstag bis Freitag 

von 13 bis 18 Uhr

 

Samstag, Sonntag und Feiertag

von 10 bis 18 Uhr

 

Für Gruppenbesuche / Bildungsveranstaltungen gelten andere Öffnungszeiten. Weitere Informationen zu Führungen und Bildungsveranstaltung finden Sie hier >>


Aufgrund der der Corona-Schutzmaßnahmen kommt es weiterhin zu Einschränkungen.

 

Gefördert durch:

BKM_Logo

Stiftung StSG

kulturraum_leipziger

                    Stadt Torgau

29. Mai 2021, 10–15 Uhr: LIVE-ÜBERTRAGUNG


Ungehörte Stimmen. Unbequeme Geschichten. Aufwühlende Berichte. 

Abschlusstagung
„Lebensgeschichtliche Dokumentation der Umerziehung in Spezialheimen der DDR“

Jugendwerkhof_Torgau_BestOf.mp4

Am 29. Mai 2021 in der Gedenkstätte Berliner Mauer.

Eine erste wissenschaftliche Auswertung präsentiert u.a. Zugänge zum Zeitzeugenarchiv. Neben der Vorstellung der Datenbank, mit der die Interviews für Interessierte verfügbar sind, wird auch die zugehörige Publikation „Den Betroffenen eine Stimme geben“ vorgestellt. Zudem werden neue Wege und die besonderen Herausforderungen im Umgang mit diesen persönlichen Lebenszeugnissen diskutiert.

Das entstandene Zeitzeugenarchiv ehemaliger DDR-Heimkinder wird auch in den kommenden Jahren laufend erweitert. Die Zeitzeugeninterviews sind ein wichtiger Baustein des Oral-History-Bestandes zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Diese Quellen sind durch die schwierige Aktenlage im Bereich DDR-Heimerziehung unverzichtbar für die wissenschaftliche Forschung.

zum Projekt >>


 

Programm

Programm Flyer

Grußworte

Vortrag_1_Axel_Klausmeier1.mp4

Prof. Dr. Axel Klausmeier
Direktor Stiftung Berliner Mauer

 

Vortrag_2_Gabriele_Beyler.mp4

Gabriele Beyler
Vorstand Initiativgruppe GJWH Torgau e.V.

 

Buchpräsentation: Den Betroffenen eine Stimme geben

Panel_Benz_Censebrunn-Benz_Wenzel.mp4

Dr. Angelika Censebrunn und Dr. Mario Wenzel
wiss. Projektmitarbeiter:innen Gedenkstätte GJWH Torgau

Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Benz

 

Präsentation der Zeitzeugendatenbank:
Zeitzeugenarchiv ehemaliger DDR-Heimkinder

Vortrag_3_Mario_Wenzel.mp4

Dr. Mario Wenzel
wiss. Projektmitarbeiter Gedenkstätte GJWH Torgau 

 

Vortrag: Persönliches in der Öffentlichkeit:
Lebenswege – Deutungshoheit – Schwierigkeiten

Vortrag_4_Angelika_Censebrunn_Benz.mp4

Dr. Angelika Censebrunn
wiss. Projektmitarbeiterin Gedenkstätte GJWH Torgau 

 

Impulsreferat: Langfristige Folgen durch die SED-Erziehungsdiktatur und gesellschaftliche Verantwortung heute

Vortrag_5_Birgit_Neumann-Becker.mp4

Birgit Neumann-Becker
Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

 

Podiumsdiskussion: Zeugnisse ehemaliger DDR-Heimkinder und ihre Bedeutung

Panel_Enddiskussion.mp4

Dr. Christian Gaubert (wiss. Projektmitarbeiter Gedenkstätte GJWH Torgau), Dr. Christian Sachse (wiss. Referent Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft e.V.), und Dr. Mario Wenzel (wiss. Projektmitarbeiter Gedenkstätte GJWH Torgau) (v.l.)

Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Benz (2.v.l.)

 


BNBL_2018_Office_Farbe_de BMWi_Fz_2017_Office_Farbe_de

 

<< zurück