Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

2013

Torgauer Zeitung - 23. Oktober 2013

Wunschliste für Berlin

Um die für die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau wichtigen Punkte im kommenden Koalitionsvertrag wie Heimerziehung, Umgang mit BStU oder Opferentschädigung, ging es Ende vergangener Woche in einem Gespräch zwischen dem Vorstand der Gedenkstätte, Torsten Alf, Gabriele Beyler sowie Corinna Thalheim (Beauftragte für Betroffene)  und dem Torgauer Bundestagsabgeordneten Marian Wendt.

zum Artikel

Journal-Panorama - Ö1- ORF - 22. Oktober 2013

Endstation Jugendwerkhof: Zwangserziehung in der DDR

Gestaltung: Bea Sommersguter

zum Artikel

Freie Presse Chemnitz - 27. September 2013

Die Lehren dunkler Orte

Das zweite Sächsische Geschichtscamp fand in Torgau statt. Schüler forschten zum Thema Jugendopposition in der DDR. Und tauschten Klassenzimmer gegen Einzelzelle.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 27. September 2013

Jugend erforscht DDR-Alltag

Mit einem flammenden Appell entließ Prof. Dr. Rainer Eckert von der Universität Leipzig seine jungen Zuhörer: Natürlich brauche man auch heute noch Jugendliche, die sich engagieren, die auch mal Nein sagen. Mit der Einführungsvorlesung des Direktors des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig über „Jugendliche in der DDR zwischen Eigensinn und Disziplinierung“ begann gestern Vormittag der praktische Teil des zweiten sächsischen Geschichtscamps. Ausrichter ist die Gedenkstätte Jugendwerkhof Torgau.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 20. September 2013

Gurkensalat und Anderssein

Gedenkstätte Jugendwerkhof Torgau ist Gastgeber für das 2. sächsische Geschichtscamp

zum Artikel

MDR - 14. September 2013

Heimkinder: Wir fühlen uns alleingelassen

Über 100 Teilnehmer besuchten am vergangenen Samstag die Gedenkstätte. Viele nutzten den Tag zum Austausch mit anderen Betroffenen und ihre persönliche Aufarbeitung. Historiker Dr. Ch. Sachse stellte seine Forschungsergebnisse zur den Arbeitsbedingungen in sächsischen Spezialheimen vor. Zur Entstehung der Fotoausstellung zum Jugendwerkhof Crimmitschau "Die Jugend der anderen" gaben die Autorinnen Christiane Eisler und die Gundula Lasch Auskunft. Kathrin Begoin, selbst Betroffene des GJWH Torgau, stellte ihre neuesten Lieder vor.

zum Bericht

Bild.de - 11. September 2013

Teil 1: Matthias Teichmann (38) aus Dresden

Schicksal Heimkind

23 Jahre nach der Wende leiden noch immer tausende Ostdeutsche unter ihrer Jugend in den Kinderheimen und Werkhöfen der DDR. In BILD erzählen sie ihre Geschichte.

zum Artikel

Tageszeitung - 9. September 2013

Zwischenbilanz des Hilfsfonds: 16 Millionen für DDR-Heimkinder

Rund 3.600 Ostdeutsche, die unter dem drakonischen Erziehungsstil in Heimen der DDR litten, haben bisher Unterstützung aus dem neuen Hilfsfonds erhalten. Gefüllt mit 40 Millionen Euro war der Fonds „Heimerziehung in der DDR in den Jahren 1949 - 1990“ Anfang Juli 2012 gestartet.

zum Artikel

Mitteldeutsche Zeitung - 9. September 2013

Opfer-Fonds: Bisher 16 Millionen Euro für DDR-Heimkinder

Heimkinder, die in der DDR unter Schikane und Drangsalierungen gelitten haben, machen gern vom neuen Hilfsfonds Gebrauch. Die Leistungen reichen von Konzertkarten bis Rentennachzahlungen.

zum Artikel

Fonds Heimerziehung - 4. September 2013

Vereinfachung des Verfahrens zum Abschluss von Vereinbarungen über materielle Hilfebedarfe

Die Lenkungsausschüsse der Fonds „Heimerziehung West“ und „Heimerziehung in der DDR“ haben umfangreiche Vereinfachungen des Verfahrens zum Abschluss von Vereinbarungen über materielle Hilfebedarfe beschlossen.

zum Artikel