Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Newsletter der Gedenkstätte

2015

MDR online - 15. September 2015

4. Sächsisches Geschichtscamp
In Plauen auf Zeitreise in die DDR

"Halt – Grenzposten – Stehenbleiben oder ich schieße!" - 25 Jahre nach der Deutschen Einheit gehen Schüler in Plauen in dieser Woche auf eine besondere Zeitreise. Das diesjährige Geschichtscamp in Plauen setzt sich mit der Geschichte an der Grenze, den Fluchtversuchen, Zwangsaussiedlungen, Ausreiseanträgen, die Arbeit der Staatssicherheit und der Friedlichen Revolution auseinander.

zum Artikel

Focus online - 15. September 2015

Verdienstorden der Bundesrepublik für drei Sachsen

Drei Sachsen werden zum Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Orden werden am 1. Oktober im Schloss Bellevue von Bundespräsident Joachim Gauck überreicht. Die Geehrten sind Gabriele Beyler und Bettina Klein, die sich seit der Wiedervereinigung für die Aufarbeitung der Geschichte des Jugendwerkhofs Torgau einsetzen, wie das Bundespräsidialamt am Dienstag mitteilte.

zum Artikel

ARD Tagesschau - 12. September 2015

Heimkinder erinnern an Leid in Erziehungseinrichtungen

Etwa 130 ehemalige Heimkinder sind heute im sächsischen Torgau zusammengekommen um an ihre Leiden in früheren staatlichen Erziehungseinrichtungen zu erinnern. Zu dem Treffen das seit Jahren regelmäßig in Torgau stattfindet, waren dieses Mal nicht nur ehemalige Heimkinder aus Ost-, sondern auch aus Westdeutschland eingeladen. Gastredner war Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen.

zum Beitrag (Ausschnitt)

MDR Sachsenspiegel - 12. September 2015

Gemeinsames Schicksal
Heimkinder aus Ost und West treffen sich in Torgau

Der Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, hat auf einem Heimkindertreffen in Torgau die weitere Auszahlung von Entschädigung an ehemalige Heimkinder gefordert. Die Antragsfrist für den 2012 eingerichteten Hilfsfond war am 30. September 2014 ausgelaufen. In der "Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof" in Torgau haben sich am Sonnabend rund 60 Heimkinder zum Erfahrungsaustausch getroffen. Im 25. Jahr der Deutschen Einheit waren darunter erstmals auch Heimkinder aus den alten Bundesländern.

zum Beitrag

MDR Aktuell - 12. September 2015

Jahrestreffen ehemaliger Heimkinder

In der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau sind rund 130 ehemalige Heimkinder zu ihrem Jahrestreffen zusammengekommen. Erstmals nehmen auch Betroffene aus Westdeutschland teil. Ziel ist es, den ehemaligen Heimkindern die Aufarbeitung ihrer oft traumatischen Erlebnisse zu ermöglichen.

zum Beitrag

Torgauer Zeitung - 10. September 2015

"Ich galt als schwer erziehbar"
Treffen ehemaliger Heimkinder: Sonja Djurovic aus Hessen kommt am Wochenende nach Torgau

Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit. Aus diesem Anlass thematisiert die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau auch die Geschichte der Heimerziehung in der frühen Bundesrepublik.

zum Artikel

Leipziger Volkszeitung - 9. September 2015

Ost- und Westheimkinder treffen sich
Erfahrungsaustausch in Torgauer Gedenkstätte

Rund 130 ehemalige Heimkinder aus Ost- und Westdeutschland werden am Sonnabend in Torgau erwartet. Im Mittelpunkt des 13. Heimkindertreffens stehen Ergebnisse und Möglichkeiten zur Aufarbeitung repressiver Erfahrungen, teilte die Gedenkstätte mit. Erstmals nehmen ehemalige West-Heimkinder teil.  Ziel ist es, beiden Opfergruppen öffentliches Gehör zu verschaffen und einen Austausch untereinander zu ermöglichen. Eröffnet wird das Treffen vom Bundesbeauftragten für Stasi-Unterlagen, Roland Jahn.

zum Artikel

Freie Presse Chemnitz - 31. August 2015

Der vereitelte Flug in die Freiheit 
Vor 32 Jahren ist Michael Schlosser von der Stasi festgenommen worden, weil er aus der DDR fliehen wollte. Über seine Haftzeit berichtete er an einem denkwürdigen Ort.

Silbern glänzend steht der Nachbau des Fluchtflugzeuges im Innenhof des ehemaligen Stasi-Gefängnisses. Michael Schlosser, der Erbauer der Maschine, war am Samstag beim Tag zur Aufarbeitung der kommunistischen Gewaltherrschaft zu Gast auf dem Kaßberg. In den Zellen wurde auf Themen wie Zwangsadoption und Missbrauch in der DDR aufmerksam gemacht. Auch die Ausstellung "Auf Biegen und Brechen", die den Alltag im Jugendwerkhof Torgau, einer Disziplinareinrichtung für Jugendliche, zeigt, konnte besichtigt werden.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 6. August 2015

Zum Heimkindertreffen wird das erste Mal Besuch aus dem Westen erwartet
Auch Roland Jahn hat seine Teilnahme in Torgau zugesagt

Am 12. September treffen sich in der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau erneut ehemalige DDR-Heimkinder. Die Torgauer Zeitung kam darüber im Vorfeld mit Gabriele Beyler, der Vorsitzenden des Trägervereins, ins Gespräch.

zum Artikel

Torgauer Zeitung - 5. August 2015

"Was war die DDR"
Muriel Wegner aus Grimma belegte beim Schülerwettbewerb Platz 3

Die Friedliche Revolution 1989 in der DDR und die Wiedervereinigung Deutschlands zählen zu den herausragenden Ereignissen der neueren deutschen Geschichte. Bei dem von der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Länder und der Deutschen Gesellschaft ausgeschriebenen Wettbewerb "Was war die DDR?" waren Schüler aufgefordert, im eigenen Umfeld auf Spurensuche nach Erinnerungen an die DDR zu gehen. Besonders erfreut war die Gedenkstätte über den Beitrag von Muriel Wegner, die nun eine Auszeichnung für ihren Essay zum GJWH Torgau erhielt.

zum Artikel