Home

Auszeichnungen

"Golden Star Award of Active European Citizenship 2009" der Europäischen Union, Kategorie "Aktive europäische Erinnerung"
 

Logo EU
 

Logo1

Gedenkstätte GJWH Torgau

Tel.  03421 714203
Fax. 03421 776641

info@jugendwerkhof-torgau.de

Newsletter der Gedenkstätte

Öffnungszeiten der Ausstellung

Dienstag bis Sonntag und Feiertag

10:00 - 18:00 Uhr


Führungen nach Anmeldung

weitere Informationen >>

Neuigkeiten

14. Treffen ehemaliger DDR-Heimkinder am 10. September

»Das Ende des langen Schweigens und der Beginn der Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in DDR-Heimen«
Im Januar dieses Jahres erfolgte die Berufung der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs. Die Kommission hat der Aufarbeitung des Missbrauchs in DDR-Heimen eine hohe Priorität eingeräumt. Aus diesem Grund möchten die Kommissionsmitglieder die Gelegenheit des diesjährigen Treffens nutzen, um sich vorzustellen und mit Betroffenen ins Gespräch zu kommen: Jede Stimme und jedes Schicksal zählt!

mehr >>

Zeitzeugen Gesucht für Dokumentation gesucht!

»KOPF-HERZ-TISCH. Kindheit hinter Mauern«
Für eine filmischen Gesprächsdokumentation an einem roten runden Tisch in Augenhöhe sucht die Autorin Sonja Toepfer zusammen mit der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau nach Betroffenen aus den Spezialheimen der DDR-Jugendhilfe.

mehr >>

"Ich wollte lieben und lernte hassen"

Ein Schülerprojekt zum Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau am Herzog-Ernst-Gymnasium Uelzen
Innerhalb des Geschichtsunterrichts entwickelten Schüler in Uelzen (Niedersachsen) eine Ausstellung zum Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau und wurden dabei von der Gedenkstätte unterstützt.

mehr >>

Zeitzeugen zum DDR-Spezialkinderheim in Calbe gesucht

Ein Schüler der 11. Klasse des Sängerstadt-Gymnasiums im südbrandenburgischen Finsterwalde beschäftigt sich im Rahmen einer Seminararbeit mit dem DDR-Spezialkinderheim "Martin Schwantes" Calbe/Saale.

mehr >>

»AUF BIEGEN UND BRECHEN«

Wanderausstellung auf Station in Stuttgart
Die mobile Ausstellung ist vom 2. Juni bis 19. August an der Dualen Hochschule Stuttgart zu sehen. Im Rahmen der Ausstellungspräsentation finden an der Hochschule im Juni und August Seminare zum Thema "Heimerziehung in der DDR statt, durchgeführt von den Mitarbeitern der Gedenkstätte.

mehr >>

Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt und sexuellem Missbrauch in DDR-Heimen

Die Gedenkstätte GJWH Torgau setzt große Hoffnung in die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs und ruft Missbrauchsopfer in DDR-Heimen auf, sich zu melden. Insbesondere die geplanten Anhörungen von Betroffenen und Zeitzeugen geben den Opfern erstmals die Möglichkeit, über ihre traumatischen Erlebnisse zu reden und gleichzeitig zur längst überfälligen Aufarbeitung beizutragen.

mehr >>

Veranstaltungsreihe »Das Schweigen brechen - Schicksale ehemaliger Heimkinder«

Veranstaltungen 2016
Die Veranstaltungsreihe der Gedenkstätte bietet auch in diesem Jahr ehemaligen Ost- und West-Heimkinder ein Podium, ihre bereits publizierten persönlichen Schicksale der Öffentlichkeit vorzustellen, über ihre teilweise traumatischen Heimerfahrungen aufzuklären sowie mit Interessierten und Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

mehr >>

Befragung ehemaliger DDR-Heimkinder - Ostbeauftragte Gleicke ruft zur Teilnahme auf

Studie zur Aufarbeitung der Arbeitsverpflichtungen von Kindern und Jugendlichen in den Einrichtungen der DDR-Jugendhilfe: Das Deutsche Institut für Heimerziehungsforschung (DIH) untersucht gegenwärtig im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Iris Gleicke, die Rolle der Arbeit in den Einrichtungen der DDR-Jugendhilfe.

mehr >>

Auszeichnung für Gabriele Beyler und Bettina Klein

Ordensverleihung zum Tag der Deutschen Einheit
Bundespräsident Joachim Gauck zeichnete am 1. Oktober 2015, anlässlich des bevorstehenden Tags der Deutschen Einheit, 15 Frauen und 17 Männer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus - darunter auch Gabriele Beyler und Bettina Klein, tätig im Vorstand des Trägervereins der Gedenkstätte, für ihr großes bürgerschaftliches Engagement bei der Aufarbeitung der Geschichte des Geschlossenen Jugendwerkhofs Torgau.

mehr >>

Ehemalige DDR-Heimkinder gründen Opferverein: Betroffeneninitiative "Missbrauch in DDR-Heimen" e.V.

Betroffene fordern Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in DDR-Heimen und wirksame Hilfe für Betroffene
Um endlich Anerkennung des Missbrauchs in DDR-Heimen und wirksame Hilfe zu erfahren, engagieren sich ehemalige Heimkinder nun gemeinsam in einem Verein für Aufarbeitung und Aufklärung.

mehr >>

Kein Raum für Missbrauch!

Initiativgruppe GJWH Torgau e.V. und Selbsthilfegruppe "Verbogene Seelen" unterstützen die Kampagne des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs Johannes-Wilhelm Rörig.

Weitere Informationen unter:

http://www.kein-raum-fuer-missbrauch.de

Selbsthilfegruppe "Verbogene Seelen"

Informationen unter www.verbogene-seelen.de